Jahr: 2019

NLB: RHCV – Jet Roller Club Geneve

Anschluss an die Spitze gesichert

Am vergangenen Samstag empfing die erste Mannschaft des RHC Vordemwald die JET Roller aus Genf.  Mit viel Einsatz uns Willen konnte man sich deutlich durchsetzen und den 2ten Tabellenplatz verteidigen.

Die Vordemwälder kamen sehr gut ins Spiel, bereits nach 5 Minuten konnte man durch Kläui und Patrick Moor in Führung gehen. Einziger Makel an einer guten ersten Halbzeit war der Gegentreffer in der 9 Minute. Dieser war jedoch fragwürdig da niemand genau erkennen konnte ob dieser Ball tatsächlich mit vollem Umfang über der Linie war. Etwas verwundert über diese Entscheidung der Schiedsrichter ging es weiter und das Zusammenspiel der Heimmannschaft gelang immer besser. Bis zum Halbzeitpfiff waren es Kläui, Dias und Ramos die auf 5:1 erhöhten.

Wichtig war es für das Team von Trainer Rodriguez das man in der 2ten Halbzeit die Intensität hochhalten konnte. Dies gelang gegenüber den vorherigen Spielen dieser Saison deutlich besser und man erspielte sich, durch eine lange Druckphase, ein weiteres Tor. Es war Moor Patrick der am Schluss hinter dem Tor frei gespielt wurde und den Ball in die nahe Ecke den Torhüter erwischte. Sandro Moor per Penalty und Ramos nach einer schönen Kombination erhöhten am Ende des Spiels noch auf das Endergebnis 8:2. Lediglich ein Penaltytor musste man noch entgegennehmen. Alles in allem war es eine sehr gute Partie, bei der das Resultat höher ausfallen hätte müssen zugunsten der Heimmannschaft. (F.Kläui)

Resultat: RHCV: Jet Roller Genf (8:2)
Spieler Vordemwald: Tor: 1 Wullschleger Beat, 33 Mühlheim Patrick

Spieler: 65 Kläui Florian, 92 Moor Patrick, 7 Wuffli Simon (C), 6 Sven Kunz, 90 Dias Diego, 9 Sandro Moor, 11 Ramos Pelayo, 78 Käslin Ryan

Spieler Genf: Tor: 13 Riotton Timothè, 10 Schweizer Cyrille

Spieler: 29 Von Däniken (C),  99 Vielliard Paul, 87 Matter Patrice, 3 Tinguely Vincent, 74 Kouassi Alhonko, 17 Froidevaux Mathias, 2 Baud Saa Pierre

Schiedsrichter: Hinteregger Markus, Rubi Urs
Tore: 4.Kläui(1 :0), 5.P.Moor(2 :0), 9. Tinguely(2:1), 18.Kläui(3 :1), 22.Dias(4 :1), 24.Ramos(5 :1), 43.P.Moor6 :1), 32S.Moor (7 :1), 45.Ramos(8 :1), 49 Tinguely(8 :2)
Bemerkungen: Vordemwald ohne Häfliger, Martins und Hasler

Damen – RHC Diessbach

Weiterhin ungeschlagene Vordemwälder-Frauen

Am letzten Samstag spielten die Damen des Rollhockeyclubs Vordemwald zuhause gegen den drittplatzierten RHC Diessbach.

Gut gelaunt und voller Motivation konnten nach dem Sieg der Herrenmannschaft nun auch die Damen auflaufen. Wie gewohnt stand Diessbach in der Defensive sehr eng und kompakt, was das Spiel sehr statisch erscheinen liess. Mit schnellen Aktionen versuchten die Vordemwäldlerinnen Torbabschlüsse zu erzielen. Nach 9. Spielminuten war es Ellenberger, welche das Heimteam in Führung schoss. Nur wenig später erfolgte jedoch der Ausgleich von J. Wachs, welche einen Verteidungsfehler Vordemwalds ausnützte. Die Plüss-Schwestern liessen dies nicht auf sich sitzen und schossen in den folgenden 10 Minuten gleich drei Tore für die Aargauerinnen. Mit diesem guten Resultat von 4:1 ging es in die Pause und zum Seitenwechsel.

Schon eine Minute nach Anpfiff war es wieder Celina Ellenberger, welche einen Querpass suverän über die Linie schob. Für Diessbach konnte Gempeler noch einmal mit einem Weitschuss punkten, danach hatten die Seeländerinnen keine Tormöglichkeiten mehr. Die junge Torfrau Chiara Stadelmann verhalf dem Team mit ihren guten Leistungen enorm, welches darauf hin mit je einem Tor von N. Plüss und N. Moor zum 7:2 erhöhte.

Die Damen des RHCV sind somit weiterhin ungeschlagen. Das nächste Spiel wird erst wieder am 02.03.19 gegen die U17 gespielt.

 

Rollhockeyhalle Vordemwald, ZR: 60, SR: M. Dietrich

9’ C. Ellenberger 1:0 / 11’ J. Wachs 1:1 / 18‘ L. Plüss 2:1 / 19‘ L. Plüss 3:1 / 21‘ N. Plüss 4:1 / 26‘ C. Ellenberger 5:1 / 31‘ R. Gempeler 5:2 / 38‘ N. Plüss 6:2 / 42‘ N. Moor 7:2

RHC Vordemwald: C. Stadelmann; N. Rüegger, C. Ellenberger, L. Hilfiker, N. Moor, L. Plüss, N. Plüss (C)

RHC Diessbach: V. Jegerlehner; J. Wachs (C), L. Kopp, M. Kopp, L. Zbinden, M. Wipf, R. Gempeler, S. Schober

Spielverschiebungen Damen und U20

Damen RHCV – Montreux HC neu 29. März 2019, 20.30  Uhr (statt 16. Februar 2019, 19.00 Uhr)

U20 RHCV – SC Thunerstern  neu 26. April 2019,  20.30 Uhr (statt 29. März 2019, 20.30 Uhr)

Spielplan

 

 

 

Man hat noch viel Arbeit vor sich

NLB:

Die White Sox hatten in den vergangenen Spielen teils bittere Niederlagen erlitten. Man hielt meistens eine Halbzeit gut mit, aber jedes Mal konnte man nicht über die ganze Spielzeit mithalten. Das will man ändern. In den Trainings und in den Spielen muss ein intensiverer Rhythmus angestrebt werden und so die Grundlage zu schaffen, einen Schritt vorwärts zu machen. Nur 1 Woche nach der herben Niederlage gegen das Topteam aus Wolfurt, will man gegen die Devils aus Uttigen ein erstes Zeichen setzten.

Das gelang nur bedingt in der ersten Halbzeit. Zwar hielt man mit und kreierte Chancen, doch man konnte wieder nicht durchziehen. Nach einem Konter gelang den Uttigen Devils das erste Tor. Danach drückte man weiter, aber das Zählbare blieb aus. Uttigen seinerseits nutze eine Überzahl aus und zog auf 2:0 davon. Nur Minuten später holte man gleich die zweite Zeitstrafe und Uttigen war wiedermal zur Stelle. 3:0 nach zwei Strafen, das war ärgerlich. Die White Sox ließen sich danach runterziehen. Das wiederum war eine Steilvorlage für die Gäste. In Defense wurden die Hausherren nachlässiger und Uttigen zog davon. Zwar gelang es Leandro Moor noch zu verkürzen, aber nach der ersten Halbzeit stand es 5:1. Die Berner waren eiskalt und Vordemwald verwertete nicht.

Ärgerlich, wie die erste Halbzeit verlief. Ähnlich ging es weiter. Zwar investierte man viel, doch ausnützen konnte man es zu wenig. Die zweite Halbzeit war klar besser als die erste, doch einen 5:1 Rückstand war eine zu grosse Hypothek. Man probierte, doch die Auswertung blieb mangelhaft. Die Devils machten zuerst das 6:1 ein, ehe die White Sox einen Teil ihrer Chancen ausnutzten. Laurent Geiser und Colin Flückiger schossen die beiden Tore. Nachher hatte man mehr vom Spiel, doch der Zähler für das Heimteam blieb auf der 3. Die Berner vermochten sogar noch auf 7:3 zu erhöhen.

Trotzdem, dass das Heimteam einen besseren Auftritt hinlegte als in den letzten Spielen, blieben Punkte aus. Momentan fehlt es am Selbstvertrauen, doch man muss aus den Fehlern lernen. Schritt für Schritt muss gemacht werden. Das Potential ist vorhanden.

Resultat: RHCVW White Sox : Uttigen Devils (3:7)
Spieler Vordemwald: Tor: 10 Schmied Andreas

Spieler: 33 Moor Marco, 82 Hochuli Roger, 9 Schmied Sascha, 6 Geiser Laurent, 29 Moor Leandro, 89 Flückiger Colin, 55 Göttmann Lukas

Spieler Uttigen: Tor:  1 Wenger Manuel, 10 Wyss Valentin

Spieler: 98 Grossen Simon, 7 Rüegsegger Patrick, 3 Schlegel Urs C, 60 Walther Thomas, 9 Mohr Nico, 73 Mohr Robin, 89 Steffen Nicola, 24 Wyss Sebastian

Schiedsrichter: Pace & Novo
Tore: 7. Rüegsegger(0:1), 12. Grossen(0:2), 14.Wyss(0:3), 14.L.Moor(1:3), 18.Rüegsegger(1:4), 20.Rüegsegger(1:5), 30.Rüegsegger(1:6), 35.Geiser(2:6), 40.Flückiger(3:6), 43.Grossen(3:7)
Bemerkungen: Vordemwald ohne Rui Aldo (Schule), Altenbach Jerome & Hasler Jonas (U20 Einsatz), Altenbach Joel

Teamfouls /Karten:
Vordemwald: 8 , 3x blau
Uttigen: 9, 1xblau

Bittere Niederlage in Weil

RHCV NLB:

Am 17.01.2019 durfte der RHC Vordemwald beim RSV Weil gastieren. Ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften um in der Tabelle weiter an der Front bleiben zu können.

Das Spiel startete Erwartungsgemäss sehr langsam, da keiner der beiden Teams einen Fehler machen wollte. Nach 7 Minuten allerdings konnte die Heimmannschaft das 1:0, durch einen abgelenkten Schuss aus der Distanz, erzielen. Der RHCV erhöhte danach die Intensität und drückte auf den Ausgleich. Simon Wuffli gelang schliesslich nach 11 Minuten einen Konter erfolgreich abzuschliessen.  Abgesehen einer nicht ausgenutzten Überzahl Situation der Weiler passierte in der ersten Halbzeit nichts mehr. Mit einem ausgeglichenen 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit ging im gleichen Stil weiter. Viele Chancen und viel Aluminium auf beiden Seiten. Der einzige Unterschied war das der RSV Weil seine Möglichkeiten in Tore ummünzten und der RHCV immer wieder am Torwart und der Torumrandung  scheiterte. In der  35 Minute kam Weil erneut zu einer Überzahl Situation. Dieses Mal jedoch kamen Sie durch einen Direktschuss an einen Verteidiger des RHCV zu der erneuten Führung. Danach nahm das Spiel seinen Lauf und der RSV erhöhte bis zur Schluss Sirene auf 5:1. Das Ergebnis spielgelte nicht den Spielverlauf wieder da beide Mannschaften auf Augenhöhe gespielt hatten.  Es war  das Topspiel der Liga welches die Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte.  

Für den RHC Vordemwald war es eine bittere Niederlage da man mit dem Gegner  mithalten konnte. Aber es ist wie es immer ist, wer vorne die Tore nicht macht bekommt Sie hinten.

Neuer Hauptsponsor und neue Co-Sponsoren

Der Rollhockey-Club Vordemwald (RHCV) freut sich, mit dem neuen Hauptsponsor Partyservice Leu und den beiden neuen Co-Sponsoren, die Mobiliar (Generalagentur Zofingen) sowie Electrolux, ins neue Jahr zu starten.