Archive: News

Wochenende im Europapark Rust

Am Samstagmorgen um 07.00 ging es los. Der Car machte sich von Vordemwald auf in Richtung Rust. Dort angekommen wurden wir zum ersten Mal mit leichtem Regen konfrontiert, dies störte jedoch niemanden. Die Vorfreude auf die zahlreichen Bahnen war riesig. Als die Tickets nun verteilt waren, machten sich die verschiedenen Gruppen auf den Weg zu ihren ersten Bahnen. Die kleinsten die U9 und U11 waren in jeweils kleinere Gruppen mit vier Kindern aufgeteilt und konnten auch schon erste Bahnen geniessen. Die U13 und U15 zogen mit ihren Trainern durch den Park, während die Ältesten die U17 schon allein in Gruppen unterwegs waren. Trotz immer wiederkehrenden Regenschauern konnten viele Bahnen abgeklappert werden und es war immer wieder eine Freude eine Gruppe von «Anderen Grünen» zu treffen. Bis um 19.00 waren die verschiedenen Gruppen im Park unterwegs und begaben sich danach auf den Weg ins Camp Resort Wilden Westen, wo bereits Feuer gemacht wurde, um zu grillieren. Es gab verschiedene Sorten Fleisch, Würste, Mais, Salat und Brot. Nachdem alle satt waren, wurden die Tipis, Planwagen und Blockhäuser bezogen. Für die Kleinsten war es schon bald Zeit für ins Bett, während die anderen noch den restlichen Abend genossen und sich dann auch müde auf die Suche nach dem richtigen Schlafplatz machten.

Wieder früh am nächsten Morgen schafften es alle rechtzeitig um 07.30 zum Frühstück im Saloon. Es gab ein Frühstücksbuffet, wo sich alle reichlich satt assen. Gut gestärkt gingen nun fast alle Gruppen nach Island zur Holzachterbahn Wodan, wo die Wagen fast nur mit Vordemwäldlern besetzt waren. Anschliessend gingen die Gruppen wieder eigene Wege und konnten noch alle Bahnen besuchen, welche am Vortag noch nicht gemacht wurden oder nochmals erwünscht waren. Durch den Tag verpflegten sich alle bei den zahlreichen Foodständen oder Restaurants im Park. Der Tag verging wie im Flug und um 16.15 trafen sich alle wieder beim Saloon, um anschliessend etwas zu trinken und die obligate WC-Runde zu machen. Mit dem Car und den zwei Rollhockeybussen ging es zurück nach Vordemwald, wo wir pünktlich, vollzählig aber auch müde von den Eltern empfangen wurden.

Bericht: Nadele Moor

Fotos

Wäudlercup am Wochenende

Dieses Wochenende findet der Wäudlercup statt. Insgesamt kämpfen acht Mannschaften in 2 Kategorien um die Pokale. Am Samstagabend soll die Saison an der Bar gefeiert werden.

Kommt vorbei und feiert mit uns den Saisonabschluss

Unterstützung gesucht!

Hallo zusammen,

erstmals Merci an Euch alle für die bisherige Unterstützung in dieser Saison. Es ist bisher mehr als erfreulich, wie diese Saison verläuft. Emotionen, Spass und vor allem das Vereinsleben stehen im Vordergrund. Wie Ihr wisst, sind wir momentan der grösste Rollhockeyverein in der Schweiz, gemessen an den Mitgliederzahlen. Nächste Saison melden wir nochmals dieselbe Anzahl Mannschaften und es kommen fleissig Neuzugänge dazu. Das ist erfreulich, nur «hinken» wir etwas in Sachen Vereinsämter hinterher. Wir haben momentan einige offene Stellen und auf nächste Saison verschärft sich diese Situation nochmals, da einige langjährige «Chrampfer & Chrampferinnen» verdient etwas kürzertreten und die Faszination Rollhockey als Zuschauer geniessen werden.

So gut wie alle von Euch sind bereits im Helferteam integriert und leisten einen wertvollen Beitrag für das gesamte Vereinsleben. Nur benötigen wir noch einige Personen, die ein etwas umfangreicheres Amt antreten. Denn ohne diese Ämter und Personen können wir den Spielbetrieb nicht im gewohnten Masse aufrechterhalten. In dieser Saison ist es uns aufgefallen, dass bei uns selbst und auch bei etlichen von Euch die intensive Saison an den Kräften zehrt. Deshalb ist es unser Ziel, dass wir breiter aufgestellt sind und weiterhin gemeinsam den Verein vorantreiben!

Aktuell suchen wir folgende Unterstützung für unseren Verein. Falls ihr selbst Interesse habt, meldet Euch bei uns. Und falls ihr jemanden im Club oder ausserhalb des Clubs als Option seht, sprecht diese Person an oder meldet uns den Namen, wir sind für jede Hilfe dankbar.

 

Schiedsrichter:

Der Dauerbrenner und ohne Schiedsrichter geht nichts. Die Unparteiischen sind der Grundpfeiler für faire Spiele und liefern einen immensen Beitrag für alle, welche einen Bezug zum Rollhockey haben. Uns ist bewusst, dass dieses Amt einen nicht zu unterschätzenden Aufwand mit sich bringt. Deshalb wird jeder Schiedsrichter vom Verein finanziell gut entlohnt und zusätzlich zahlt der Verband noch die Fahrspesen. Weiter ist zu beachten, dass man in keinem anderen Amt so tief in die Rollhockeyschweiz eintaucht und Spieler und Spielerinnen, Funktionäre und Fans in der ganzen Schweiz kennenlernt. Es lohnt sich!

Melde Dich beim Vorstand oder bei unseren aktiven Schiedsrichtern, falls du Interesse hast.
Unser Verband bietet ebenfalls wertvolles Informationsmaterial dazu an.

Event Chefin/Chef und Mitglieder in den Eventteams:

Unser Vereinsbeizli läuft und die Vereinsstube wird rege benutzt. Vor allem bei den Spielen ist der Andrang gross. Die Helferteams meistern die Situation aber jedes Mal gekonnt. Das ist auch den Eventchefinnen und Eventchefs zu verdanken. Das Aufbieten von Helfern und die Organisation vor Ort oder rund um den Einsatz des jeweiligen Helferteams ist ohne dieses Amt undenkbar. Durch zwei Rücktritte auf nächste Saison, wird die Situation merklich angespannter.

Der Eventchef / Eventchefin organisiert und die Mitglieder der Helferteams packen an und wie! Ob als Grillmeister, Verkaufstalent oder als Punktrichter im Matchbüro, die Helfer sind überall mit dabei. Alle Vereinsmitglieder sind dankbar, falls sich jemand von euch freiwillig meldet und sich in einem der 7 Eventteams engagiert.

Deshalb melde Dich bei Roger Leuenberger oder den Mitgliedern des Vorstands.

Sonstige offen Stellen:

  • Vereins Influencer (Pflege der Social Media Seiten zusammen mit der Geschäftsstelle)
  • Betreuer / Trainer White Sox

Aktuell sind das unsere wichtigsten offenen Stellen, natürlich sind wir für jede andere Idee oder Beteiligung dankbar. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam die Stellen besetzen können und die «Last» auf vielen Schultern gemeinsam tragen können. Dann steht nichts dem weiteren Spass am wunderbaren Sport Rollhockey im Weg und der Verein wird auch in Zukunft gut gerüstet sein.

 

Merci & sportlechi Grüess
euche Vorstand RHC Vordemwald

 

Spielverschiebung NLB 12.06

Das Spiel 4 des NLB-Playoff-Finals wird von 16:00 auf 18:00 verschoben. Grund dafür ist das Juniorenturnier, das vorgängig noch in Vordemwald stattfindet

Anmeldung Mixed-Turnier


Die Saison 2021/2022 ist zwar noch im vollen Gange, jedoch steht die nächste Saison bereits vor der Türe.
Die Saison 2022/2023 beginnt traditionellerweise mit dem Mixed Turnier.

Das Turnier findet am Samstag, 20. August 2022 statt. Das Turnier wird in zwei Kategorien gespielt. Junioren (U9-U17) und Senioren (ab U17). Das Verliererteam der Seniorenkategorie hat wie jedes Jahr die Ehre am Sonntagmorgen während dem Putzen das Turnier noch einmal revue passieren zu lassen 😉

Anmelden könnt ihr euch unter info@rhcv.ch bis am 30. Juni 2022.
Bitte gebt bei der Anmeldung an, ob ihr Torhüter oder Spieler seit und in welcher Kategorie ihr spielt.

Anmeldung Europapark

Es freut uns, dass die ganze Juniorenschar vom RHCV anfangs September in den Europapark fahren kann. Ermöglicht wird dies dank grosszügiger Unterstützung des 100-er Clubs und des RHCV. Alle Junioren von den Beginners (aktuell ab der 1. Klasse) bis zu den U17 sind dabei. Für die Kleinen besteht die Möglichkeit, dass sie von einem Elternteil begleitet werden (gegen Selbstkosten). Wir werden mit dem Car am Samstagmorgen anreisen, den Tag betreut in verschiedenen Gruppen (je nach Alter, Grösse etc.) im Europapark verbringen mit individueller Verpflegung (selbst mitgebracht oder Kauf vor Ort). Am Abend grillieren wir zusammen vor Ort und übernachten dann im Camp Resort im Europapark in Planwagen, Blockhäusern und Tipizelten in unseren eigenen Schlafsäcken. Nach dem gemeinsamen Frühstück verbringen die Kids den zweiten Tag in den Gruppen im Park betreut durch Verantwortliche vom RHCV. Auch am Sonntag ist die Verpflegung tagsüber individuell entweder mitgebracht oder selber gekauft. Dann ist um 17.00 Uhr schon wieder Zeit zur Rückreise.

Anmeldetalon

Zweiter Runde geht an Thun

Nachdem der RHCV vergangene Woche vorlegte, gelang Thun im zweiten Spiel die Serie auszugleichen. Thun bezwang die Einheimischen mit 3:6.

Vordemwald hatte zu Beginn Mühe ins Spiel zu kommen und lenkte den Fokus auf die Verteidigung. Thun hingegen schien seine Hausaufgaben gemacht zu haben und machte das Spiel von Beginn an gross. Raphael Rettenmund profitierte vom Spielstyl lief in die gefährliche Zone und erwischte Torhüter Mühlheim in der fünften Minute eiskalt auf der Stockhandseite. Die Antwort von Seite der Vordemwälder liess nicht lange auf sich warten. Nach einem schlechten Pass zur Grundlinie liefen Moor Sandro und Kunz zum Konter an. Nach einem Torversuch von Moor Sandro fiel der Abpraller glücklich auf den Stock von Kunz, welcher zum Ausgleich einschob. Nur zwei Minuten später lief Wuffli mit Kunz zum Konter an. Kunz adressierte Wuffli, welcher Back Hand Panagopoulos bezwang. Nun waren die Einheimischen das erste Mal in Führung und der Jubel des 6. Mannes von Vordemwald unüberhörbar. Es blieb längere Zeit torlos und Vordemwald versuchte mit schnellen Kontern und verschiedenen Angriffskombinationen die Führung auszubauen. Thun hingegen biss sich die Zähne an der geeinten Defensive des Gegners aus. Jedoch brachte dann ein Schlänzer auf Mühlheim den Ausgleich in der 15. Minute. Beide Mannschaften schienen nun voll im Spiel angekommen zu sein. Auf beiden Seiten kam es zu hervorragenden Tormöglichkeiten, welche jedoch an den Torhütern scheiterten. In der 19. Minute erhöhte Rettenmund Gian für Thun. Er bezwang Mühlheim mit einem ansatzlosten verdeckten Schuss auf der Fanghand. Dies befeuerte sogleich den Willen der Einheimischen schnellstmöglich auszugleichen. Ein Bully in der eigenen Hälfte entschied Rui für sich, danach setzte er nach Pass auf Wuffli zum Sprint an und überlief die gesamte Thuner Mannschaft erhielt den Ball im gegnerischen Strafraum zurück und schob Back Hand zum Ausgleich und Pausenresultat ein.

Die Offensive der Einheimischen in der zweiten Halbzeit war von weniger Laufarbeit und weniger guter Ideen geprägt. Man liess oft gute Lauf- und Passmöglichkeiten aus. Ein Zweikampf sechs Minuten vor Schluss führte zu einer zwei Minutenstrafe für Kunz. Der zugesprochene direkte Freistoss verwandelte Thun zum erneuten Führungstreffer. Ein weiterer direkter Freistoss aufgrund des zehnten Teamfouls nur drei Minuten später nutzte Thun, um die Führung weiter auszubauen. Der Wechsel des Torhüters für einen weiteren Feldspieler kurz vor Schluss vermochte nicht die Rettung in die Verlängerung und Thun schob zwei Sekunden vor Schluss ins leere Tor zum 3:6 Schlussresultat ein.

Die beiden Mannschaften treffen nun nach einem Spielfreien Wochenende am 11. Juni in Thun aufeinander. Es wird sich zeigen wer mehr Nerven besitzt und in der Playoff Serie erneut in Führung gehen wird.

 

 

 

Resultat: RHC Vordemwald vs SC Thunerstern
Spieler RHC Vordemwald: Tor: 10 Schmied Andreas, 33. Mühlheim Patrick

Spieler: 78 Kaeslin Ryan, 92 Moor Patrick, 6 Kunz Sven C, 7 Wuffli Simon, 88 Altenbach Jérôme, 9 Moor Sandro, 1 Rui Aldo Giuseppe, 8 Oliveira Faria Rui Miguel

Spieler SC Thunerstern: Tor: 1 Panagopoulos Simos, 10 Hostettler Andy

 

Spieler: 7 Rettenmund Gian, 19 Rettenmund Raphael C, 8 Tommasi Fabio, 74 Schober Jan, 3 Wagner Yannik, 93 Fankhauser Mischa, 77 Gempeler Gian, 25 Schädeli Jonas

Schiedsrichter: Alexandre Novo Carlos Manuel

Stampfli Marc

Tore: 5. Rettenmund Raphael (0:1), 6. Kunz (1:1), 8. Wuffli (1:2), 15. Rettenmund Gian (2:2), 19. Rettenmund Gian (2:3), 20. Rui (3:3), 44. Rettenmund Gian (3:4), 47. Rettenmund Gian (3:5), 50. Rettenmund Gian (3:6)
Bemerkungen: Teamfouls:

RHC Vordemwald: 11

Thun: 7

 

Karten:

44. Kunz (blau)

 

Vordemwald schafft das Break

Der RHCV lief am vergangenen Samstag zum ersten Finalspiel (Best-of-Five) in Thun auf. Eine exzellente Verteidigung und eine grandiose Unterstützung der eigenen Fans ermöglichte es Vordemwald das erste Spiel für sich zu entscheiden.

Statistisch gesehen sprach von Beginn an alles für den SC Thunerstern, welche noch kein einziges Spiel in dieser Saison verloren hatten. Doch wie allgemein bekannt, ticken die Uhren in der Playoff ein wenig anders. Thun kam zu Beginn besser ins Spiel und setzte alles daran bereits in den ersten Minuten einen Führungstreffer zu erzielen. Der RHCV versuchte mit einer engeren Verteidigung jegliche Torchancen, wie Soloaktionen von Rettenmund Gian zu verhindern. Der sechste Mann von Vordemwald unterstützte sein Team mit lautstarken Fansängen. Bis kurz vor der Pause schenkten sich beide Teams nichts und es kam auf beiden Seiten zu nennenswerten Torversuchen. Die jeweiligen Torhüter Mühlheim und Panagopoulos liefen aber in Höchstform. In der 12. Minute die erste grosse Möglichkeit für Thun. Nach einem zugesprochenen Penalty lief Schädeli zum Standard an, schoss aber neben das Tor. Kurz vor der Pause lief Rui nach einem Pass von Wuffli über die Bande Richtung Tor und wurde von Rettenmund Gian zu Fall gebracht. Schiedsrichterin Rego Claudia Sofia, entschied für eine zwei Minutenstrafe und einem darauffolgenden direkten Freistoss für die Gäste. Kunz lief an und traf. Die restlichen Minuten der ersten Halbzeit verliefen im gleichen Tenor und die Gäste brachten die Halbzeitsführung ins trockene.

Die Hitze in der MUR-Halle zollte auf beiden Seiten Tribut, beide Mannschaften wechselten zur Halbzeit ihren Torhüter aus. Thun hatte wie in der ersten Halbzeit Mühe mit der exzellenten Defensive der Gäste. Vordemwald mit dem Hauptaugenmerk auf die Defensive lauerte vermehrt auf Konter, denn die Verteidigungsarbeit ging auf Kosten der Offensive. Der RHCV verzeichnete einige Teamfouls auf seinem Konto und so profitierte Thun während des gesamten Spiels von zwei zusätzlichen Standards, welche aber nicht genutzt wurden. Acht Minuten vor Schluss zog Schädeli nach einem Konter von Kunz die Notbremse um diesen zu stoppen. Moor Sandro lief zum direkten Freistoss an und erwischte Tommasi Nicola zwischen den Beinen. Nun warf Thun noch einmal alles nach vorne. Eine schlechte Absprache in den Reihen von Vordemwald führte zum Anschlusstreffer durch Rettenmund Gian. Zum Unglück der Einheimischen nutzte dieser späte Treffer nichts. Auch die zugesprochenen Standards durch das 15. Teamfoul, wie auch einer zwei Minutenstrafe gegen Moor Sandro vermochte es nicht, Thun in die Verlängerung zu retten.

Am kommenden Samstag, dem 28. Mai 2022 18:00Uhr empfängt Vordemwald Thun auf heimischen Boden. Gelingt es Thun in dieser Best-of-Five Serie auszugleichen? Oder vermag Vordemwald die Führung weiter auszubauen?… Wir werden sehen.

 

 

Resultat: SC Thunerstern Devils vs RHC Vordemwald
Spieler RHC Vordemwald: Tor: 10 Schmied Andreas, 33. Mühlheim Patrick

Spieler: 78 Kaeslin Ryan, 92 Moor Patrick, 6 Kunz Sven C, 7 Wuffli Simon, 88 Altenbach Jérôme, 9 Moor Sandro, 1 Rui Aldo Giuseppe, 29 Aeschlimann Liam

Spieler SC Thunerstern: Tor: 1 Panagopoulos Simos, 23 Tommasi Nicola

 

Spieler: 7 Rettenmund Gian, 19 Rettenmund Raphael C, 8 Tommasi Fabio, 74 Schober Jan, 25 Schädeli Jonas, 3 Wagner Yannik, 77 Gempeler Gian, 93 Fankhauser Mischa

Schiedsrichter: Rego Claudia Sofia

Antunes Pedro

Tore: 23. Kunz (0:1), 43. Moor Sandro (2:0), 45. Rettenmund Gian (2:1)
Bemerkungen: Teamfouls:

RHC Vordemwald: 16

Uttigen Devils: 9

 

Karten:

23. Rettenmund Gian (blau)

36. Schädeli (blau)

43. Schädeli (blau)

48. Moor Sandro (blau)